Stottern: Erkenntnisse, Theorien, Behandlungsmethoden


Stottern: Erkenntnisse, Theorien, Behandlungsmethoden

Artikel-Nr.: ISBN 3-456-84891-4

Auf Lager

19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Stottern: Erkenntnisse, Theorien, Behandlungsmethoden

von Ulrich Natke & Anke Alpermann

3., vollst. überarb. u. erg. Aufl. 2010
160 Seiten, 15,5 * 22,5 cm, kartoniert

Verlag: Huber

„Dem rundherum gelungenen Buch ist eine weite Verbreitung gewünscht. Alle am Thema «Stottern» nachhaltig Interessierten dürften es mit Gewinn lesen und ggf. auch als Nachschlagewerk nutzen können: (angehende) Therapeuten, Ärzte, Wissenschaftler, Lehrer und nicht zuletzt stotternde Menschen selbst.“ (Forum Logopädie)

Stottern ist die bekannteste Störung des Sprechens. Die Fülle von wissenschaftlichen Publikationen zu einzelnen Aspekten dieses Themas macht es schwierig, den Überblick zu behalten. Auch scheint Stottern besonders zu Spekulationen über dessen Verursachung, über die hiervon betroffenen Menschen und ihre Familien und über erfolgversprechende Behandlungsmethoden anzuregen. Dieses Buch soll hier Aufklärung bringen: Die vorliegende Monografie gibt einen kompakten Überblick über die Erkenntnisse, die bislang über das Stottern gesammelt worden sind. Alle wichtigen Bereiche wie Verbreitung, Erscheinungsbild, Theorien zur Verursachung, Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie werden leicht verständlich und auf dem neuesten Stand der Forschung dargestellt.
Das Buch ist für (angehende) Therapeutinnen und Therapeuten, die stotternde Menschen behandeln, unverzichtbar. Es dient gleichzeitig als Orientierungshilfe für Psychologen, Ärzte und andere Interessierte, besonders auch für Menschen, die stottern. Die Autoren engagieren sich in Lehre und Forschung für einen rationalen Zugang zu der verbreiteten Störung.
Mit der 3. Auflage wurde das Buch vollständig überarbeitet und auf den aktuellen Forschungsstand, beispielsweise zur Gen- und Hirnforschung und zur Wirksamkeit von Stottertherapien, gebracht.

Diese Kategorie durchsuchen: Fachbücher